Um die Gesundheit unserer Sänger und Sängerinnen zu schützen entfallen bis einschließlich Ostern alle Chorproben und Auftritte !!!!

 

Cilli´s Termine 2020… 

 

 Stand: 10.02.2020

22.01.               Jahreshauptversammlung  

01.02.               Thekendienst I. Kappensitzung

13.04.               entfällt: Ostermontag / Dankamt Goldene Hochzeit Clemens und Gabi Brühl

19.04.               verschoben: Weißer Sonntag

31.05.               Pfingstsonntag - Dankamt Goldene Hochzeit Ursula und Theo Krämer

11.06.               Fronleichnam

27.06.               Höfefest in Oberweyer (wir sind mit einigen Liedbeiträgen dabei)

05.07.               Lindenblütenfest in Zehnhausen - Singen im Gottesdienst in Verbindung mit dem Wandertag

06.07.               Patronatsfest St. Goar

 

16.07. bis 11.08. Sommerpause

 

16.08.               Kirchweih

05.09.               Bezirkssingen in Niederahr

13.09.               Dankamt Goldene Hochzeit Maria und Otto Merfels

15.11.               Volkstrauertag

16.12.               Weihnachtsfeier

24.12.               Christmette 

 

 

Bericht der Jahreshauptversammlung vom 22.01.2020

 

„Der Dirigentenwechsel prägte 2019!“, so das Fazit des Kirchenchores „Cäcilia“ bei der Rückschau auf das Vorjahr. Außerdem standen Ergänzungswahlen zum Vorstand auf dem Programm der Jahreshauptversammlung.

 

In der Lohbachstube der Ollmerschhalle konnte die Vorsitzende Marianne Martin dazu zahlreiche Mitglieder begrüßen. Zunächst zeigte der Schriftführer Dieter Ehinger noch einmal die Ereignisse des Vorjahres auf. Hier beleuchtete er insbesondere die Ausflugsfahrt nach Bamberg und Würzburg im Mai, die bei bestem Wetter und toller Stimmung stattfand. Die Statistik für 2019 nennt folgende Zahlen: Gesanglich gestaltete der Chor im abgelaufenen Geschäftsjahr zehn Gottesdienste mit. Dazu kamen das Brunnensingen und das Adventskonzert. Insgesamt trat der Chor zwölf Mal gesanglich in der Öffentlichkeit auf. Intern standen neben dem Ausflug, die Weihnachtsfeier und zwei Ständchen auf dem Programm. Inklusive der Jahreshauptversammlung und dem Thekendienst an Fastnacht wurden neunzehn Termine im Kalender verbucht. Und das alles natürlich neben den wöchentlichen Chorproben.

 

Ehinger bezeichnete 2019 als ein Jahr des Umbruchs. Mit dem jungen Dirigenten David Fritzen hat der siebte Chorleiter den Taktstock in der 107 jährigen Geschichte der „Cäcilia“ inne. Zuvor hatte es die durch Krankheit bedingte Trennung vom Vorgänger Dr. Georg Hilfrich gegeben. Diese führte zu einigen Unstimmigkeiten innerhalb des Chores. Mittlerweile ist der neue Chorleiter jedoch gut integriert und es macht allen Aktiven Freude, die Chorprobe zu besuchen.

 

Marianne Martin dankte ihrerseits für den Zusammenhalt im schwierigen abgelaufenen Jahr. Insbesondere dankte sie den ausscheidenden Vorständen Peter Althausen und Manfred Krämer, die für eine Wiederwahl nicht mehr kandidierten. Würde sie Ehrenurkunden verleihen, würde sie Althausen den für den „Vergnügungswart“, und Krämer den für „die Liturgie Zuständigen“, verleihen. Beides wichtige Aufgaben, die die „alten Hasen“ unter anderem im Vorstand übernommen hatten. Mit einem Präsent und dem Applaus der Versammlung wurden sie aus ihrem Amt verabschiedet.

 

Kassiererin Annja Bohn präsentierte anschließend eine zufriedenstellende Kassenbilanz, weshalb die Kassenprüfer auch die Entlastung beantragten. Diese wurde Bohn und im Anschluss daran dem gesamten Vorstand, erteilt. Die Ergänzungswahlen zum Vorstand unter der Wahlleitung von Clemens Brühl, brachten folgendes Ergebnis: Marianne Martin wurde zur Vorsitzenden wiedergewählt, Annja Bohn zur Kassiererin und Dagmar Höhn zur Beisitzerin. Neu in den Vorstand kam Yvonne Schäfer als weitere Beisitzerin. Zur Kandidatur für den zweiten Vorsitzenden erklärte sich kein Vereinsmitglied bereit. Kassenprüfer werden Marie Therese Merfels und Bernd Kuhlmann.

 

Der Terminplan für das laufende Jahr sieht bis jetzt zehn Gottesdienste vor, die musikalisch mitgestaltet werden. Wobei der Wandertag zum Lindenblütenfest nach Zehnhausen, mit Gestaltung des Freiluftgottesdienstes, und das Bezirkssingen in Niederahr, von den üblichen Standards abweichen.

 

Unter dem Punkt Verschiedenes nahm die Mitgliederwerbung breiten Raum ein. Man war sich einig, dass im laufenden Jahr intensive Werbemaßnahmen getroffen werden müssen. Außerdem wurde für die Anschaffung neuer Notenmappen plädiert. In ihrem Schlusswort dankte die Vorsitzende noch einmal allen Aktiven für ihren Einsatz. Weiter sah sie den Chor mit David Fritzen auf einem guten Weg in die Zukunft, der hoffentlich auch neue Sängerinnen und Sänger in die Reihen der „Cäcilia“ führt.